PU-Leder: Vor- und Nachteile des Kunstleders (2024)

PU-Leder, auch unter dem Namen Polyurethan-Leder oder folienbeschichtetes Spaltleder bekannt, ist ein künstlich hergestelltes Material, welches das Aussehen und die Textur von echtem Leder imitiert. Es besteht aus einem Trägermaterial, meist Polyester, das mit einer Schicht aus Polyurethan beschichtet ist. Es bietet bestimmte Vorteile, wie eine gleichbleibende Qualität und eine höhere Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit. Der Nachteil: Im Gegensatz zu echtem Leder kann PU-Leder mit der Zeit abblättern oder reißen. Was es sonst noch Wichtiges über den künstlich hergestellten Werkstoff zu wissen gibt, erfährst du im folgenden Artikel.

Woraus besteht PU-Leder und wie unterscheidet es sich von herkömmlichem Kunstleder?

PU-Leder und Kunstleder sind Begriffe, die oft synonym verwendet werden. Denn beide Materialien werden auf künstliche Art und Weise hergestellt und sollen das Aussehen und Gefühl von echtem Leder nachahmen. Dennoch gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden Werkstoffen, die du kennen solltest.

Was versteht man unter Kunstleder?

Kunstleder ist ein allgemeiner Begriff für alle Lederersatzstoffe, die aus synthetischen Materialien hergestellt werden. Es gibt verschiedene Arten von Kunstleder, darunter PU-Leder und PVC-Leder (Vinyl). Das Hauptziel von Kunstleder ist es, die Eigenschaften von echtem Leder zu einem Bruchteil des Preises und ohne die Verwendung von Tierhäuten zu replizieren.

Was ist PU-Leder?

PU-Leder steht für Polyurethan-Leder. Wie der Name schon sagt, wird es hergestellt, indem ein Stoff wie Polyester mit einer Schicht aus Polyurethan beschichtet wird. Diese Beschichtung kann so modifiziert werden, dass sie echtem Leder ähnelt und sich ebenfalls so anfühlt.

PU-Leder & Kunstleder: 6 Unterschiede, die sich nicht nur optisch bemerkbar machen

Im direkten Vergleich mit PU-Leder wird PVC-Leder aus Polyvinylchlorid hergestellt. Obendrein ist PVC-Leder etwas robuster und weniger atmungsaktiv als folienbeschichtetes Spaltleder. Optisch fällt es zudem durch seine glänzende Oberfläche auf, die bei Weitem weniger natürlich wirkt als jene von PU-Leder. Obwohl beide Materialien unter der Rubrik „Kunstleder“ geführt werden, machen die folgenden Kriterien offensichtlich, wie unterschiedlich sie sind.

  1. Atmungsaktivität: PU-Leder ist atmungsaktiver als PVC-Leder. Das bedeutet, dass Produkte aus PU-Leder angenehmer zu tragen sind, insbesondere bei Kleidung oder Schuhen.
  1. Umweltauswirkungen: PU-Leder wird oft als umweltfreundlicher angesehen als PVC-Leder, da bei seiner Herstellung weniger schädliche Chemikalien verwendet werden.
  1. Haltbarkeit & Pflege: Beide Materialien sind pflegeleicht. Jedoch besitzt PVC-Leder eine längere Lebensdauer, da es widerstandsfähiger gegen UV-Licht und äußere Einflüsse ist.

[product:lederreiniger]

PU-Leder: Vor- und Nachteile des Kunstleders (1)

Starke Reinigung für dein Leder

  • 🛡️ Starke & schonende Reinigung
  • ✔️ Für alle Leder, auch Rau- und Wild
  • ✔️ Mit Wildleder-Kombibürste

Direkt zum Produkt

  1. Aussehen und Gefühl: PU-Leder besitzt eine weichere und natürlichere Haptik als PVC-basiertes Kunstleder. Diese Tatsache garantiert eine bessere Tragbarkeit.
  1. Umweltauswirkungen: Die Herstellung von PU-Leder ist weniger umweltschädlich als die von PVC-Leder. Denn im Produktionsprozess sowie bei der Entsorgung der letztgenannten Leder-Alternative werden schädliche Chloride freigesetzt. Gelangen diese in die Außenwelt, können sie der Umwelt nachhaltig schaden.
  1. Der Preis: PVC-Leder ist kostengünstiger in der Herstellung, was sich auf den Endpreis auswirkt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl PU-Leder als auch andere Arten von Kunstleder ihre eigenen Vor- und Nachteile haben. Welches Material schlussendlich besser ist, hängt hauptsächlich vom konkreten Verwendungszweck und den individuellen Vorlieben der Konsumenten ab.

PU-Leder vs. Echtleder: Diese Unterschiede gibt es

Zwischen PU-Leder und Echtleder gibt es eine Reihe von Unterschieden, die sich in der Nutzung bemerkbar machen. Fakt ist: Beide haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Damit du dir deine eigene Meinung bilden kannst, haben wir beide Materialien einmal genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis, welches die Vor- und Nachteile von PU-Leder gegenüber Echtleder widerspiegelt, möchten wir dir natürlich nicht vorenthalten.

Vorteile von PU-Leder gegenüber Echtleder

  • Kosten: Produkte aus PU-Leder sind günstiger als jene aus Echtleder.
  • Pflegeleichtigkeit: PU-Leder ist weniger empfindlich gegenüber Flecken und Feuchtigkeit. Außerdem lässt es sich leichter reinigen als das Naturmaterial.

PU-Leder: Vor- und Nachteile des Kunstleders (2)

Bildquelle: Unsplash

  • Optik: Da es maschinell hergestellt wird, besitzen Produkte aus PU-Leder eine einheitliche Farbe und Textur. Bei Erzeugnissen aus Naturleder sind Farbunterschiede sowie Unterschiede in der Textur in Form von Narbengewebe normal.
  • Tierschutz: Für die Herstellung von PU-Leder werden keine Tiere getötet, was es für Menschen, die einen veganen Lebensstil pflegen oder aus ethischen Gründen kein echtes Leder kaufen möchten, attraktiv macht.
  • Wasserresistenz: PU-Leder ist wasserabweisender als unbehandeltes Echtleder. Somit gilt es als weniger empfindlich.

Nachteile von PU-Leder gegenüber Echtleder

  • Haltbarkeit: Das Kunstleder ist weniger langlebig. So kann es aufgrund von äußeren Einflüssen mit der Zeit abblättern oder reißen, während Echtleder bei guter Pflege viele Jahre halten kann.
  • Atmungsaktivität: PU-Leder ist weniger atmungsaktiv als Echtleder. Dies wirkt sich auf den Komfort aus. Diese Tatsache macht sich besonders in der warmen Jahreszeit oder bei direktem Hautkontakt bemerkbar, wenn es alles andere als angenehm ist, es sich auf seinem Sofa gemütlich zu machen.
  • Aussehen und Haptik: Obwohl PU-Leder echtem Leder optisch ähnelt, fehlt ihm die Tiefe, die natürliche Patina und die einzigartige Textur. Eigenschaften, die Echtleder so besonders machen.
  • Umweltauswirkungen: Die Produktion von Kunststoffen, einschließlich Polyurethan, hat negative Auswirkungen auf die Umwelt. Ein weiterer Nachteil ist, dass PU-Leder nicht biologisch abbaubar ist und dementsprechend aufwendig entsorgt werden muss.
  • Hitze- und Feuerresistenz: PU-Leder ist weniger hitze- und feuerresistent als Echtleder. Daher ist es empfindlicher gegen äußere Einflüsse und kann schneller beschädigt werden.

Ob du dich am Ende des Tages für PU-Leder oder Echtleder entscheidest, hängt von deinen individuellen Vorlieben, dem vorgesehenen Verwendungszweck und deinem Budget ab. Jedoch solltest du bei deiner Kaufentscheidung ebenfalls die umwelttechnischen Aspekte einbeziehen. Diesbezüglich und auch in anderen Kriterien wie Haptik und Langlebigkeit schneiden Einrichtungs- und Gebrauchsgegenstände sowie Kleidungsstücke aus Echtleder ganz klar besser ab.

Da es kostengünstiger in der Herstellung ist und keine tierischen Produkte enthält, wird das folienbeschichtete Spaltleder oft als Alternative zu Echtleder verwendet. So wird das Material für eine Vielzahl von Produkten wie Taschen, Schuhe, Möbel und Accessoires benutzt, bei denen normalerweise echtes Leder zum Einsatz kommt.

Da es synthetisch ist, bietet PU-Leder auch eine gewisse Beständigkeit gegenüber Wasser und Flecken, was es in bestimmten Anwendungen praktischer, als Echtleder machen kann. Allerdings fehlen ihm die natürliche Atmungsaktivität und einige der langen Haltbarkeitseigenschaften von echtem Leder.

Ist PU-Leder giftig?

Die Frage, ob PU-Leder giftig ist, lässt sich nicht in einem Satz beantworten. Denn dies hängt von den spezifischen Chemikalien ab, die bei der Herstellung verwendet werden, sowie davon, wie das Material zum Einsatz kommt und am Ende seiner Lebenszeit entsorgt wird. Betrachten wir die folgenden Tatsachen einmal genauer, sollte man die Herkunft von Ledererzeugnissen aus Kunstleder immer hinterfragen.

  1. Chemikalien: Um das Polyurethan zu formulieren und auf das Trägermaterial aufzutragen, werden bei der Herstellung von PU-Leder Chemikalien, Lösungsmitteln und andere Verbindungen verwendet. Einige dieser Substanzen können potenziell schädlich sein. Dies gilt besonders dann, wenn sie in der Umwelt freigesetzt werden oder wenn der Mensch direkt mit ihnen in Berührung kommt.
  1. Ausgasen (Off-Gassing): Neu produziertes PU-Leder kann flüchtige organische Verbindungen (VOCs) ausgasen, die zu einem charakteristischen „neuen“ Geruch führen. Während viele dieser Verbindungen in geringen Mengen als ungefährlich gelten, können sie bei empfindlichen Personen Reizungen oder allergische Reaktionen hervorrufen.
  1. Weichmacher: Einige PU-Lederprodukte können Weichmacher enthalten. Diese kommen zum Einsatz, um das Material flexibler zu machen. Einige Weichmacher, insbesondere Phthalate, sind umstritten und wurden mit gesundheitlichen Bedenken in Verbindung gebracht.
  1. Hautkontakt und Allergien: Während die meisten Menschen PU-Leder ohne Probleme verwenden können, reagieren andere auf bestimmte Chemikalien, die im PU-Leder enthalten sind, allergisch.

PU-Leder: Vor- und Nachteile des Kunstleders (3)

Bildquelle: Unsplash

  1. Auswirkungen auf die Umwelt: Die Herstellung und Entsorgung von PU-Leder hat Umweltauswirkungen, speziell, wenn die bei der Produktion verwendeten Chemikalien nicht ordnungsgemäß gehandhabt werden.
  1. Vergleich mit anderen Materialien: PU-Leder wird als umweltfreundlichere und weniger giftige Alternative zu PVC-Leder (Polyvinylchlorid) betrachtet, da PVC bei seiner Herstellung und Entsorgung schädliche Chloride freisetzen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle PU-Lederprodukte die gleiche Qualität besitzen. Hersteller können unterschiedliche Formulierungen und Herstellungsprozesse verwenden, sodass einige sicherer und umweltfreundlicher sein als andere. Wenn du Bedenken bezüglich PU-Leder hast, lohnt es sich, nach Produkten zu suchen, die den geltenden Sicherheits- und Umweltstandards entsprechen oder direkt beim Hersteller nachzufragen und die notwendigen Informationen einzuholen.

Fazit

PU-Leder, auch als Polyurethan-Leder bekannt, ist ein künstlich hergestelltes Material, das die Eigenschaften und das Aussehen von echtem Leder nachahmt. Es wird durch das Auftragen einer Polyurethan-Schicht auf ein Basisgewebe hergestellt.

Die Vorteile von PU-Leder sind vielfältig: Es ist oft kostengünstiger als Echtleder, weniger empfindlich gegenüber Flecken und Feuchtigkeit und garantiert eine gleichbleibende Qualität und Textur. Für diejenigen, die aus ethischen Gründen gegen die Verwendung tierischer Produkte sind, bietet PU-Leder eine attraktive Alternative. Außerdem ist es oft einfacher in der Pflege und Reinigung als echtes Leder.

Allerdings hat PU-Leder auch Nachteile. Es ist weniger atmungsaktiv als Echtleder und neigt dazu, eine kürzere Lebenszeit zu besitzen, wobei es mit der Zeit zu Rissen oder Abblättern kommen kann. Umweltbedenken, insbesondere im Kontext der Herstellung und Entsorgung von Kunststoffen, sind ebenfalls zu berücksichtigen.

Im Vergleich zu anderen Kunstlederarten hat PU-Leder den Vorteil, atmungsaktiver und weicher zu sein. Zudem werden weniger umweltschädliche Chemikalien in der Produktion verwendet als bei anderen Kunstlederarten.

Insgesamt bietet PU-Leder eine praktische Alternative zu Echtleder. Wie bei jedem Material sollte der Verbraucher jedoch die spezifischen Eigenschaften, Vorteile und Nachteile berücksichtigen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

FAQ: Frage & Antworten

Wie unterscheidet sich PU-Leder von Echtleder?

Echtleder stammt von Tierhäuten, während PU-Leder künstlich hergestellt wird. Zudem ist das Kunstleder weniger atmungsaktiv als Echtleder, was sich auf den Komfort auswirkt. Jedoch ist es einfacher zu pflegen und weniger anfällig für Flecken und Feuchtigkeit.

Ist PU-Leder vegan?

Ja, PU-Leder enthält keine tierischen Produkte. Darum wird es oftmals als vegane Alternative zu echtem Leder betrachtet.

Wie haltbar ist PU-Leder im Vergleich zu Echtleder?

Echtleder hat oft eine längere Lebensdauer und kann mit der Zeit schöner alternieren. PU-Leder kann mit der Zeit zu Rissen oder Abblättern neigen, ist aber in der Regel gegen alltägliche Abnutzungserscheinungen resistent.

Ist PU-Leder umweltfreundlich?

Während PU-Leder weniger umweltbelastend ist als PVC-Leder, gibt es immer noch Bedenken hinsichtlich der Chemikalien, die bei seiner Herstellung verwendet werden. Die Umweltauswirkungen können je nach Herstellungsprozess variieren.

Quellen

  1. Wie unterscheidet sich Kunstleder von Echtleder – https://www.braun-bueffel.com/ledertipps/herkunft/echtleder-kunstleder.html
  1. Echtleder vs. Kunstleder – https://bonaventura-milano.de/blogs/magazine/echtleder-oder-kunstleder
  1. PU-Leder – https://www.lederzentrum.de/wiki/index.php/PU-Leder
  1. Was ist PU-Leder? – https://www.googleadservices.com/pagead/aclk?sa=L&ai=DChcSEwiWzMno6cqCAxWKk2gJHXHMB-cYABAAGgJ3Zg&ae=2&gclid=CjwKCAiAu9yqBhBmEiwAHTx5p1OBHaM29a93FW4Q4mf2vtZEjLAPAbP7ZGq5_0bCB2qTnc7jpSvwKhoCziAQAvD_BwE&ohost=www.google.com&cid=CAESVuD2THrER7YlE8_m3Mxr2rEUMNxvpLPqvx_qzMLc8SLSuV8vAIsjpBihwuSeS6ZXZ1Ch0yQuD1myfhA0hq-HuiN8v9fxwatpg58G6jtYdJLxQfNztHs8&sig=AOD64_2nRdTXeBBGySt373-tWwQPhYDdDg&q&adurl&ved=2ahUKEwihl8Po6cqCAxVa3wIHHSOtA1AQ0Qx6BAgJEAE&nis=2&dct=1
  1. Was ist PU-Leder – https://www.manuel-dreesmann.com/de-ch/blogs/information/what-is-pu-leather-and-why-you-should-avoid
PU-Leder: Vor- und Nachteile des Kunstleders (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Virgilio Hermann JD

Last Updated:

Views: 6216

Rating: 4 / 5 (61 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Virgilio Hermann JD

Birthday: 1997-12-21

Address: 6946 Schoen Cove, Sipesshire, MO 55944

Phone: +3763365785260

Job: Accounting Engineer

Hobby: Web surfing, Rafting, Dowsing, Stand-up comedy, Ghost hunting, Swimming, Amateur radio

Introduction: My name is Virgilio Hermann JD, I am a fine, gifted, beautiful, encouraging, kind, talented, zealous person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.